PDF Drucken E-Mail

Flächenverbrauch endlich stoppen

Die Fläche unseres Landes ist endlich. Allein in Baden-Württemberg wurden im Jahr 2013 und 2014 5,3 Hektar pro Tag (2012 waren es 6,7 Hektar) naturnaher und land- bzw. forstwirtschaftlich genutzter Flächen für neue Siedlungs- und Verkehrsflächen zugebaut, betoniert oder geteert - das entspricht rund sieben Fußballfeldern. Der hohe Flächenverbrauch ist nach wie vor eines der größten aktuellen Umweltprobleme. Aber erst langsam entwickelt sich der Flächenfraß zu einem Thema in den Medien und politischen Gremien. Der BUND arbeitet unter anderem im Aktionsbündnis "Flächen gewinnen" daran, das Problembewusstsein für den Landverbrauch zu schärfen, der vor allem auch durch neue Gewerbegebiete forciert wird wie eine bundesweit einmalige BUND-Studie ergab.

Um den Flächenverbrauch einzudämmen, muss auf allen politischen Ebenen gehandelt und umgedacht werden.

Warum eigentlich Flächensparen?

Argumente für eine flächensparende Innentwicklung im Land liefert ein neuer Kurzfilm des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI):

MVI-Homepage-Warum ist Flächensparen so wichtig

 

 

 
Copyright © 2018 BUND Weissach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.