Willkommen auf der Startseite
PDF Drucken E-Mail
BUND-Treffs

BUND-Treff Termine

Liebe Umweltfreundinnen und Umweltfreunde,

hier finden Sie die Termine unserer BUND Treffs im Jahr 2018. Alle Mitglieder und Förderer der BUND Ortsgruppe Weissach und Flacht, aber auch alle Bürgerinnen und Bürger, die am Umwelt- und Naturschutz interessiert sind und sich einbringen wollen, sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Unser Jahresprogramm für 2018 wird gerade erstellt und baldmöglichst veröffentlicht.

Der Vorstand

 
PDF Drucken E-Mail

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der BUND Weissach hat, im Namen des Landesnaturschutzverbandes, LNV Arbeitskreis Böblingen mit den darin vertretenen Naturschutzverbänden, in seiner Eigenschaft als Träger öffentlicher Belange, eine Stellungnahme zum Bebauungsplan "Entwicklungszentrum Porsche Weissach, 8. Änderung Motorsport" abgegeben. Darin fordert der BUND:

  1. den bestehenden Bebauungsplan einzuhalten,
  2. zur Vermeidung von Vogelschlag an Glas verbindliche Maßnahmen festzuschreiben,
  3. klare Bauzeitenbeschränkungen festzuschreiben.

Lesen Sie hier unsere Stellungnahme.

Der BUND Weissach setzt sich für den Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner des Porsche EZW ein. Wenn auch Sie sich aktiv für den Schutz von Mensch und Natur einsetzen wollen, dann besuchen Sie uns bei einem unserer nächsten BUND-Treffs und unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit.

Der Vorstand

 
PDF Drucken E-Mail

Biotopverbund

Die Zerschneidung und Verinselung von Lebensräumen gehören zu den größten Bedrohungen für die biologische Vielfalt. Neben Straßen und Werkszufahrten wie der Südanbindung des Entwicklungszentrum Porsche Weissach trennen monotone und ausgeräumte Agrarflächen die Lebensräume von Tieren und Pflanzen. Sie hindern uns Menschen daran, ungehindert in unsere Naherholungsgebiete zu gelangen.

Baden-Württemberg gehört weltweit zu den Regionen mit den meisten Straßen- und Autobahnkilometern je Flächeneinheit. Eine der wichtigsten Aufgaben des Naturschutzes ist den Biotopverbund umzusetzen und zu sichern.

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff Biotopverbund?

Der BUND hat einen neuen Biotopverbund-Erklärfilm (3:15 Minuten) erstellt. Der kleine Film zeigt anschaulich wie Biotopverbund funktioniert und warum Tiere den Biotopverbund brauchen und was sich in unserer Landschaft ändern muss, damit er gelingt.

Hier geht´s zum Film

 

Flächenfraß zerstört Vielfalt von Lebensräumen

Jedes Jahr 1.811 Fußballplätze: Das ist die Fläche, die in Baden-Württemberg zugebaut, betoniert oder geteert wird - das sind täglich 3,5 Hektar (Stand 2016). Der Flächenverbrauch hat viele Ursachen. Hauptsächlich werden Freiflächen für Bauland und Verkehr verbraucht. Der BUND arbeitet daran, das Problembewusstsein für den Landverbrauch zu schärften und ist aktiv im Landesbündnis "Flächen gewinnen in Baden-Württemberg".

 
PDF Drucken E-Mail

Jedes Jahr werden 56 Milliarden Tiere elenden Qualen ausgesetzt und geschlachtet - nur um unseren Fleischkonsum zu befriedigen. Kein anderer Sektor trägt so massiv zum Leid der Tiere bei wie die industrielle Massentierhaltung. Nach schockierenden Bildern aus Ställen ist inzwischen ein Großteil der deutschen Bevölkerung bereit mehr Geld für Fleisch auszugeben, wenn die Tiere dafür besser gehalten werden. Ein positiver Trend, dem eine zähe Politik gegenüber steht. Hier herrscht Handlungsbedarf!


Was ist an diesem Fleischatlas neu?
Bessere Tierhaltung geht sehr wohl! Der Fleischatlas 2018 des BUND konzentriert sich auf Lösungen und Finanzierungsmodelle für eine Wende in der industriellen Fleischproduktion. Die Bundesregierung muss noch in diesem Jahr die Weichen für einen nachhaltigen Umbau der Tierhaltung stellen.

 

Jetzt den neuen Fleischatlas kostenlos herunterladen:

 

Politik und Konsumenten*innen müssen handeln!

Bessere Tierhaltung geht sehr wohl! Der Fleischatlas 2018 des BUND konzentriert sich auf Lösungen und Finanzierungsmodelle für eine Wende in der industriellen Fleischproduktion. Die Bundesregierung muss noch in diesem Jahr die Weichen für einen nachhaltigen Umbau der Tierhaltung stellen.

 

 

Was kann jeder einzelne von uns heute schon tun?
Einfach weniger Fleisch essen um der Grausamkeit der Massentierhaltung ein Ende zu bereiten.

 

WEITERE INFORMATIONEN:

Dein Hamburger zerstört den Planeten (Deutsche Welle) 
http://www.dw.com/de/dein-hamburger-zerst%C3%B6rt-den-planeten/a-40618049

Warum wir endlich aufhören sollten, Fleisch zu essen (Stern)
https://www.stern.de/genuss/trends/fleisch-und-massentierhaltung--warum-wir-aufhoeren-sollten--es-zu-essen-6511416.html

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Januar 2018 um 17:38 Uhr
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5
Copyright © 2018 BUND Weissach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.